Sie wurden gekündigt
und wollen dagegen
vorgehen?
mehr erfahren
Rechtsanwalt & Fachanwalt bei Scheidung in Köln
Sie haben sich getrennt
und wollen sich nun
scheiden lassen?
mehr erfahren

Sie suchen einen Anwalt für Familienrecht oder Arbeitsrecht in Köln?

Rechtsanwälte für Arbeitsrecht in Köln

Arbeitsrecht

Kündigung, Aufhebungsvertrag, Abfindungen, Arbeitsverträge und mehr: Unsere Kanzlei ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Arbeitsrecht.

Arbeitsrecht in Köln
Rechtsanwälte für Familienrecht in Köln

Familienrecht

Trennung, Scheidung, Unterhalt, Sorgerecht und Umgangsregelungen: Wir sind für Sie da und unterstützen Sie in allen familienrechtlichen Fragen.

Familienrecht in Köln

Wir helfen Ihnen weiter

  • als Ihr Rechtsanwalt in Gerichtsverfahren
  • als juristische Berater
  • bei der Erstellung und Prüfung von Verträgen.

mehr erfahren
Transparentes Logo advopart | Rechtsanwaltskanzlei in Köln

Die Rechtsanwälte an Ihrer Seite

IHR RECHT IST UNSER PART.

Um sich in juristischen Auseinandersetzungen zu behaupten und Ihre Rechte durchzusetzen, benötigen Sie starke Partner. Mit der nötigen Durchsetzungskraft und Widerstandsfähigkeit verfolgen wir Ihr Ziel und setzen uns für Ihr Recht ein. Während der gesamten Mandatierung sind wir jederzeit als Ansprechpartner für Sie da und lassen Sie nicht allein im Regen stehen.

Unabhängig davon, mit welchen rechtlichen Anliegen Sie zu uns kommen: Wichtig ist uns, dass Ihr Rechtsanwalt Sie versteht und auf kompetente, unkomplizierte Weise für Sie tätig wird. In unserer Rechtsanwaltskanzlei steht der Mensch im Mittelpunkt – Ihr Recht ist unser Part.

WAS UNS AUSZEICHNET

Wir nehmen uns Zeit für jeden einzelnen Mandanten und sorgen dafür, dass nicht nur wir, sondern auch Sie verstehen, welche rechtlichen Schritte aus welchem Grund erfolgen sollten. Wenn es um die Vorbereitung einer Klage geht, geben wir natürlich auch unsere Einschätzung dazu ab, welche Erfolgsaussichten Sie in einem Gerichtsverfahren haben.

Kompetenz MÜSSEN Sie von Ihrem Rechtsanwalt erwarten. Sie können sicher sein, dass wir darüber in sehr hohem Maß verfügen. In den Rechtsgebieten, in denen wir tätig sind, verfügen wir über langjährige juristische Expertise und haben natürlich auch entsprechende Erfolge vorzuweisen.

In unserer Rechtsanwaltskanzlei legen wir viel Wert auf eine 100-prozentige Kostentransparenz. Auf Wunsch erläutern wir Ihnen jeden einzelnen Kostenpunkt – schließlich müssen Sie verstehen, was Ihr Rechtsanwalt und das Gesamtverfahren kosten.

UNSERE FACHGEBIETE IM DETAIL

IMMER BESTENS INFORMIERT

  • Umgang zu Corona: Vater darf Zeit mit seinem Kind verbringen

    Auch während der Pandemie müssen sich Eltern an einen gerichtlich geregelten Umgang halten. Sie dürfen einseitig nicht von diesem abweichen. Sollte dies doch der Fall sein, so droht dem Verantwortlichen ein Ordnungsgeld.

    25. September 2020
  • Automatisches Sorgerecht für unverheiratete Väter vom Justizministerin abgelehnt

    Für unverheiratete Väter wird es auch in Zukunft kein automatisches Sorgerecht geben. Die Jus­tiz­mi­nis­terin lehnte diesen Vorschlag seitens der Familienrechtler aus Wissenschaft, Justiz und Anwaltschaft ab. Dies stößt bei den Verantwortlichen auf Unverständnis, da die Rechtslage nicht mehr der modernen Familienform entspräche.

    18. September 2020
  • Arbeitsrecht: Was bedeutet Kündigungsschutz und für wen gilt dieser?

    Kündigungsschutz ist nach deutschem Arbeitsrecht geregelt und bedeutet natürlich nicht, dass ein Arbeitnehmer nicht gekündigt werden kann oder darf. Gemeint ist damit vielmehr, dass eine Kündigung eines plausiblen Grundes bedarf. Die Regelungen hierzu finden sich im Kündigungsschutzgesetz. Bereits § 1 stellt hier klar, dass die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses nach 6 Monaten rechtsunwirksam ist, wenn diese sozial ungerechtfertigt ist.

    11. September 2020
  • Arbeitsrecht: Die Abmahnung als erster Schritt zur Kündigung

    Verletzt ein Arbeitnehmer seine Pflicht im Arbeitsalltag, ist er zuerst mit einer Abmahnung über sein Fehlverhalten zu informieren. Im Normalfall muss dieser Schritt vor einer Kündigung erfolgen. Dies dient dem Arbeitnehmer als Erinnerung daran, dass er seinen Verpflichtungen nachkommen soll, wenn er die Auflösung des Arbeitsverhältnisses vermeiden will. Damit hat er außerdem die Chance, sein Fehlverhalten entsprechend zu korrigieren. Anders verhält es sich, bei einer schwerwiegenden Pflichtverletzung – hierbei handelt es sich um Drohungen gegen den Arbeitgeber oder Straftaten. Denn in diesem Fall ist eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zumutbar.

    4. September 2020
Mitglied im Kölner Anwaltverein
Mitglied im Deutschen Anwaltverein
Deutsche Anwaltshotline - advopart
RÜCKRUFSERVICE

Der Erstkontakt mit Ihrem Rechtsanwalt erfolgt meist per E-Mail oder Telefon. Für ein solches Telefonat ist eine ungestörte Atmosphäre besonders wichtig. Deshalb bieten wir Ihnen zu einem von Ihnen gewünschten Termin unseren Rückrufservice an.

Ich wünsche einen Rückruf bzgl.:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden