Ihr Rechtsanwalt für Scheidungen in Köln

Familienrecht

Scheidung

Sie haben sich von Ihrem Partner getrennt und eine Scheidung steht bevor?

Die meisten Menschen, die sich dazu entschließen sich scheiden zu lassen oder diesen Wunsch von ihrem Ehepartner hören, sind sich noch gar nicht im Klaren darüber, was mit einer Scheidung auf sie zukommt. Die umgehende Trennung von Tisch und Bett – das sogenannte Trennungsjahr – sind dabei nur eine Seite. Schwierig wird es im Scheidungsverfahren vor allem dann, wenn es um Unterhaltsansprüche, das Sorgerecht für Kinder, die Gestaltung des Umgangsrechtes sowie Vermögensfragen geht. Egal, ob der Wunsch zur Scheidung von Ihnen oder Ihrem Partner ausgeht: Was Sie jetzt dringend brauchen, sind Informationen zum Scheidungs- und Familienrecht.

Einvernehmlich oder im Streit - Wir sind für Sie da!

Unsere Rechtsanwaltskanzlei hat sich unter anderem auf Familienrecht spezialisiert. Bei einer Scheidung finden Sie in unseren Rechtsanwälten kompetente und erfahrene Ansprechpartner. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Trennung und Scheidung. Unabhängig davon, ob Sie und Ihr Partner einvernehmlich oder im Streit auseinandergehen: Wir sind für Sie da und tun alles was uns möglich ist, um für Ihre Scheidung optimale Lösungen zu finden. 

Wie läuft eine Scheidung ab?

Im bundesdeutschen Recht gilt bei Scheidungen das Zerrüttungsprinzip: Wenn einer oder beide Ehegatten erklären, dass die Ehe zerrüttet ist und Sie nicht bereit sind, sie fortzusetzen, reicht dies als Begründung für die angestrebte Scheidung aus. Das Schuldprinzip wurde schon vor Jahren aus dem deutschen Scheidungsrecht gestritten. Vor dem offiziellen Scheidungsantrag beim Familiengericht steht ein Trennungsjahr, in dem Sie die eheliche Gemeinschaft bereits aufgegeben haben. Unerheblich für die Trennung ist, ob Sie bereits in einer eigenen Wohnung leben oder die Ehewohnung so aufgeteilt haben, dass Sie und Ihr Partner einen eigenen Bereich bewohnen. Falls einer der Ehepartner sich nicht scheiden lassen möchte, beträgt die Trennungszeit bis zu drei Jahren – nach ihrem Ablauf wird die Ehe auch ohne Zustimmung beider Ehegatten geschieden. Härtefallscheidungen ohne Trennungsjahr kommen nur in individuellen Ausnahmefällen in Frage. 



Für eine Ehescheidung in Deutschland besteht Anwaltspflicht. Bei einer einvernehmlichen Scheidung, bei der es bis auf den gesetzlich vorgeschriebenen Versorgungsausgleich gerichtlich nichts zu klären gibt, reicht es jedoch aus, wenn sich nur der Partner einen Anwalt nimmt, der vor Gericht den Scheidungsantrag einreicht. Aus dem Scheidungsantrag muss bei einer einvernehmlichen Scheidung klar hervorgehen, dass Sie und Ihr Partner alle relevanten Fragen selbst geregelt haben und das Gericht keine strittigen Fragen prüfen muss. 

Wir regeln Ihre Scheidung: Kompetent und unkompliziert

Wenn Sie in Bezug auf eine Trennung oder Scheidung offene Fragen sehen, sollten Sie auf kompetente Rechtshilfe nicht verzichten. 
Nach einer Trennung und im nachfolgenden Scheidungsverfahren vertreten wir Ihre Interessen und stärken Ihre Rechte.

Rechtsanwalt Scheidung
5 (100%) 19 votes
Gerne helfen wir auch Ihnen

Melden Sie sich und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.